Business Travel: Forderungsmanagement bei Verspätungen und Stornierungen

 

inline400_03

 

Durch  eine  Zusammenarbeit  mit  der  Anwaltskanzlei  Raths  &  Smolibowski  können  Sie  ohne zusätzliche Belastung Ihrer Rechtsabteilung oder Ihrer Vertragsanwälte und ohne zusätzlich Kosten sämtliche Forderungen gegenüber den Airlines wegen Flugverspätung, Nichtbeförderung und Stornierungen geltend machen. Oft  summieren  sich  diese  Ansprüche  auf mehrere tausend Euro im Jahr.

Außerdem können wir Ihre Ansprüche sogar noch rückwirkend geltend machen. Bei Verspätungen gilt das für die letzten drei Jahre und für die letzten zwei Jahre bei Annullierungen.

 

Bei uns können Sie sicher sein, dass:

  • Sie von hochspezialisierten Rechtsanwälten betreut werden
  • Ihre Ansprüche professionell geltend gemacht werden
  • Ihre Daten absolut sicher sind und nicht in unbefugte Hände gelangen
  • Sie jederzeit ein umfassendes und vollständiges Reporting erhalten
  • Dass wir mit völliger Kostentransparenz arbeiten

Sie verschenken viele tausend Euro!

Ungefähr 1,4 % aller gebuchten Flüge haben eine  Verspätung von mehr als 180 Minuten oder werden komplett storniert. Die hieraus entstehenden Rückforderungsansprüche und Schadensersatzforderungen in Milliardenhöhe werden nur von 5 % der Reisenden geltend gemacht. Insbesondere Unternehmen verschenken dadurch sehr viel Geld an die Airlines.

Diese Ansprüche haben Sie:

Ansprüche vollständig und ohne zusätzlichen Aufwand kostenneutral geltend machen!

Die Ansprüche bestehen bei Charter und Linienflug und sind unabhängig vom gezahlten Preis und etwaigen Rabatten. Ohne Aufwand für Ihr Unternehmen machen wir für Sie Ihre Ansprüche geltend. Auch  vor Gericht.

Die Zusammenarbeit ist denkbar einfach, denn die Geltendmachung von Ansprüchen erfolgt vollautomatisch. Wir können alle Flüge, die unter die Vo(EU) 261/2004 fallen, das heißt für 28 europäische Länder mittels des für uns entwickelten Monitoringsystems elektronisch analysieren. Wir gleichen vollautomatisch die uns zur Verfügung gestellten Flugdaten Ihrer Mitarbeiter mit den Flugdaten weltweit ab. Hierdurch können wir automatisiert feststellen, ob Ihnen ein Ausgleichsanspruch zusteht. Diesen können wir dann sofort gegenüber der Airline geltend machen. Dies kann z.B. über Ihr Vertragsreisebüro erfolgen. Kommt es zu einer Verspätung/Annullierung, werden automatisch die möglichen Ansprüche gegenüber der betreffenden Fluggesellschaft geltend gemacht. Die Datensicherheit wird von der Kanzlei Raths & Smolibowski garantiert.

 

Verschenken Sie also nicht jedes Jahr so viel Geld

Machen Sie mit unserer Hilfe ab sofort Ihre Ansprüche gegenüber den Airlines geltend. Mit uns können Sie ohne Belastung Ihrer Rechtsabteilung oder Vertragsanwälte ab sofort kostenneutral Ansprüche aus Flugverspätung und Nichtbeförderung  sowie  wegen  Annullierung geltend machen. Außerdem  machen  wir  Ihre  Ansprüche  auch rückwirkend geltend. Für die letzten drei Jahre bei Verspätungen und für die letzten zwei Jahre bei Annullierungen.

So berechnen Sie überschlägig Ihr Rückforderungspotenzial für Verspätungen:

Weniger als 5 % der Geschäftsreisenden melden Ansprüche an. Das „Milliardengeschäft“ freut vor allem die Airlines. Sobald eine Forderung geltend gemacht wird, erhalten Sie unverzüglich eine Nachricht und in regelmäßigen Abständen ein entsprechendes Reporting über den Stand aller Außenstände. Die  Auszahlung  des  Schadensersatzes  sowie der  Ticketpreise,  Gebühren  und  Steuern  bei Stornierungen  erfolgt  ebenfalls  automatisch auf das von Ihnen angegebene Konto.

 

Wir holen Ihr Geld zurück.

Sofern das Unternehmen den Anspruch für eigene Rechnung nicht lediglich für den Mitarbeiter geltend macht, wird die MwSt. aus der anwaltlichen Dienstleistung berechnet. Diese kann aber im Rahmen der Vorsteueranmeldung geltend gemacht werden.

Sichern Sie sich Ihre Ansprüche. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!